diehappy

Die Happy – happy about Facebook & Co. Die Happy – happy about
Facebook & Co.

 

Die Happy
… das sind Sängerin Marta Jandová und ihre langjährigen Weggefährten, Gitarrist Thorsten Mewes, Bassist Ralph Rieker und Drummer Jürgen Stiehle.
Die Happy behaupten sich schon sehr lange im Musikbusiness. Seit ihrem Gewinn beim Nachwuchswettbewerb „Baden Württemberg rockt“ 1998, haben sie schon sieben Alben produziert. Das letzte wurde im September 2010 veröffentlicht.

Als solch eine erfolgreiche Band ist es ja eigentlich schon ein Muss Social Media zu nutzen. So ist die Band auch auf Facebook, Twitter und MySpace und YouTube aktiv.
Wie viele haben Die Happy vor etlichen Jahren mit einem Profil auf MySpace begonnen. Diese Plattform ist nun, auch laut ihnen, „out“. Facebook hingegen ist aktuell und wird viel genutzt. Daher sind sie dort am präsentesten. YouTube verwenden Die Happy zum Streamen ihrer Videos und den Kurznachrichtendienst Twitter hauptsächlich, um Einträge auf ihre Band-Website zu schicken. Auf dieser gibt es exklusive Inhalte, die nicht auf ihren anderen Kanälen zu finden sind. Darauf legen sie großen Wert, denn sie wollen die Leute auf ihrer eigenen Seite binden, zudem dort auch der Merchandise-Shop zu finden ist.

Die Bandmitglieder kümmern sich gemeinsam um Facebook und Twitter. So kennen auch immer alle die geteilten Inhalte. Für die Website ist Bassist Ralph zuständig – die EVERY MONDAY Einträge, die dort wöchentlichen erscheinen, schreiben sie abwechselnd. Für die Pflege der Online-Präsenzen brauchen sie durchschnittlich 10 min, diese aber jeden Tag.

Advertising


Bezüglich der Chancen und Vorteile von Social Media, sehen sie an erster Stelle den direkten Fankontakt, die einfache und schnelle Art der Übermittlung bzw. Verbreitung von Infos/News sowie die Möglichkeit der Promotion neuer Alben, Merchandise-Artikel oder einer Tour.
An zweiter Stelle nennen sie Bekanntheitsgrad und Image, die durch Social Media positiv beeinflussbar sind. Zweitrangig von Bedeutung ist für die Band das Publizieren von Videoclips.
Abschließend liesen Die Happy noch verlauten, dass sie ihr Facebook Profil eher als ‚One Way‘ Kommunikation sehen, auch wenn Leute Kommentare abgeben können. Ihnen ist es vor allem wichtig, Infos über die Social Netzwerke verschicken zu können.

Wir danken unserem langjährigen Endorsement-Partner Die Happy für die Antworten und verlinken wie gewohnt zu dem Künstlerprofil auf unserer Website: http://www.k-m.de/de/bandsundkuenstler/diehappy

Dein Kommentar

Weitere Artikel