Flashforward

Flash Forward – Videodreh und Shooting an der Popakademie Flash Forward – Videodreh und
Shooting an der Popakademie

Am Montag, den ersten Juli, fanden sich das König & Meyer Marketing-Team, Fotograf Tom Hahn und die Band Flash Forward als Hauptakteure des Geschehens, in Mannheim an der Popakademie ein. Ziel dieser Zusammenkunft waren Bild- sowie Videoaufnahmen für Ring Lock– und Heli 2-Anzeigen, den K&M Katalog sowie Banner.
Flash Forward ist eine junge, aufstrebende Band aus dem Genre Alternativ-Rock. Seit April 2014 arbeiten die vier Jungs mit König & Meyer zusammen und haben während der Musikmesse zweimal die Agora Stage für König & Meyer gerockt. Diesmal stand dafür die komplett ausgestattete Bühne im Performance Saal der Popakademie zur Verfügung. So konnte die perfekte Live-Situation für Stefan, Florian, Tino und Jakob simuliert werden.

Als Christian und André von König & Meyer kurz vor zehn Uhr in Mannheim eintrafen, war schon alles vorbereitet. Tom Hahn und sein Team von zwei Assistenten plus einer Visagistin hatten alles im Griff. Während Flash Forward in der „Schmink-Ecke“ noch etwas zurecht gemacht wurde, baute das K&M Team die Bühne nach den entsprechenden Vorstellungen um. Wenige Minuten später fiel auch schon der Startschuss: Flash Forward spielte live und der Fotograf Tom Hahn waltete seines Amtes. Anschließend wurden erfolgreich die Videoszenen gedreht.
Nach einer Stärkung in der Mensa zur Mittagszeit, wurde die Bühne zum Fotostudio umfunktioniert. In den nächsten Stunden entstanden weitere Aufnahmen vor weißem Studio-Hintergrund, die als freigestellte Bilder ihre Verwendung in Anzeigen finden sollen.

Die Stimmung am Set war durchgehend gut und locker. Der Spaßfaktor kam nicht zu kurz – auch wenn man natürlich konzentriert arbeitete. Die lustigste Szene war wohl als Gitarrist Stefan von Bassist Jakob angerempelt wurde und dadurch sein Plektron im Korpus verloren ging. Nach einigen amüsanten Minuten des Suchens konnte es aber weiter gehen. Als alle Bilder im Kasten waren, nahm sich Tom Hahn noch Zeit, um für Flash Forward Bandfotos zu machen.
Gegen 18 Uhr durfte man zufrieden das Shooting als beendet erklären. Flash Forward machte sich auf den Weg ins über 300 km entfernte Wesel und auch der Rest trat wenig später den Heimweg an.

Danke an Flash Forward und Tom Hahn, der übrigens auch schon die Shootings mit „Lucy Lay“ (ehem. Noch ne Band) und den „Mannheimer Philharmoniker“ durchführte!

Ein kleiner Eindruck von dem Shooting-Tag in unserer Galerie:

Dein Kommentar

Weitere Artikel