musik-grenzenlos

Musik kennt keine Grenzen Musik kennt keine Grenzen

Do you like to move it?

“Alle sind gleich. Jeder ist Mensch. Egal wie deine Heimat ist, bleib wie du bist!” rappen die Schüler und Schülerinnen der Friedrich-Ebert-Werkrealschule, als sie nach drei aufregenden Projekttagen gemeinsam auf der Bühne stehen. Der Song ist das Ergebnis des poppädagogischen Projekts Move’n’Groove, das in Mannheimer Schulen in den sogenannten VKL- und VABO-Klassen durchgeführt wird. Das sind Schüler und Schülerinnen mit Flucht- und Migrationshintergrund, die keine oder wenige Deutschkenntnisse haben.

Wenn Move’n’Groove in die Schule kommt, stehen die Fächer Bodypercussion, Songwriting und Rappen auf dem Stundenplan. Durch die Musik und das Texten in deutscher Sprache verbessern die Schüler und Schülerinnen ihre Sprachkenntnisse und lernen unterschiedliche Kulturformen kennen. Angeleitet werden die Teilnehmer von Absolventen des Fachbereichs Populäre Musik der Popakademie Baden-Württemberg, die als Educating Artists ausgebildet wurden und über das fachliche sowie pädagogische Know-how verfügen. So entstehen Texte und Songs, die von Themen wie Heimat, Freundschaft und Zukunft handeln.

Move’n’Groove wird vom Landesmusikrat Baden-Württemberg und dem Fachbereich Bildung der Stadt Mannheim gefördert und fand letzten Herbst zum zweiten Mal an vier Schulen in Mannheim statt.
We like to move it!

 

Dein Kommentar

Weitere Artikel